Fragen und Antworten

  • Wie wichtig ist es, in den Tests ein gutes Ergebnis zu erzielen?
    Es geht nicht um gutes Abschneiden, sondern darum, die Testergebnisse für die Weiterentwicklung des eigenen Unterrichts zu nutzen.

  • Soll für die Tests geübt werden?
    Nein. Das Üben von Testaufgaben bringt nur wenig  langfristigen Lerngewinn für die Schüler. Aber die im Test gemessenen Kompetenzen sind grundlegend. Sie können und sollen im eigenen Unterricht auftauchen. Anregungen findet man in den mit jedem Test angebotenen didaktischen Materialien.

  • Warum sind die Testaufgaben so 'anders'?
    Die Aufgaben der Kompetenztests wurden auf Genauigkeit und Vergleichbarkeit hin entwickelt. Daher gibt es viele Multiple Choice - Aufgaben, und es wird nur 'gelöst' vs. 'nicht gelöst' bewertet. Für den eigenen Unterricht sind die im Test gemessenen Kompetenzen wichtig, nicht die Formate der Aufgaben.

  • Bedeuten gute Testergebnisse, dass mein Unterricht gut war?
    Die Qualität des Unterrichts beeinflusst natürlich die Testergebnisse. Doch auch andere Einflussquellen auf Seiten der Schüler und ihrer Elternhäuser, die der Lehrer nicht oder nur wenig beeinflussen kann, spielen eine Rolle. Ein Teil dieser Einflüsse wird beim korrigierten Landesmittelwert berücksichtigt. Trotzdem dürfen die Testergebnisse nicht als alleiniges Resultat von gutem oder weniger gutem Unterricht interpretiert werden.

  • Darf man die Testergebnisse für ein Ranking verwenden?
    Nein (siehe vorherige Frage).

  • Dürfen die Tests benotet werden?
    Die Schülerleistungen in den Kompetenztests können nicht unmittelbar durch Noten bewertet werden, da es sich um länder- und schulartübergreifende Aufgaben handelt. Für eine Bewertung kann jedoch eine Auswahl von Aufgaben herangezogen werden, die dem Anforderungsniveau im Bildungsgang und den Unterrichtsschwerpunkten vor dem Test am besten entspricht.